Floating Boot 2019 Hufschuh-Vorstellung

Floatingboot 2019: unkompliziert und anpassungsfähig

Der Floating Boot ist ein bekannter und beliebter Hufschuh, der so einige positive Eigenschaften hat.
Die Schale des Schuhs lässt sich in der Länge kürzen und falls nötig, auch mit Hilfe eines Heißluftföns verformen und individuell an den jeweiligen Huf anpassen. Um den Ballen hat der Schuh einen weichen Neopren-Gaiter, welcher dann vorne seitlich links und rechts am Frontschild des Schuhs eingehakt wird. Die Schrauben am Schild lassen sich versetzen, sodass man den Schuh hier noch etwas anpassen kann. Der Floating Boot ist sehr leicht an- und auszuziehen, die evtl. nötigen Einstellungen sind eine einmalige Sache.
Den Floating Boot gibt es mit zwei verschiedenen Sohlen. Die schwarzen Schalen haben ein „normales“ Profil, die transparenten Schalen haben ein „Sport-Profil“, welches sehr griffig ist. Beide Sohlen sind stoßdämpfend und im Bereich des Strahls flexibel. Durch die transparente Schale kann man außerdem sehr gut erkennen, ob der Huf richtig im Schuh sitzt.
Der Abrollpunkt des Schuhs ist sehr gut, die Zehe wird kaum verlängert.
Mein Pony läuft mit den Floating Boots bisher gut, dennoch mag sie Schuhe mit weicherem Sohlenmaterial lieber. Verloren haben wir die Schuhe bisher nicht.
Die Floating Boots wirken sportlich, sind aber dennoch relativ schwer. Es sind einige Schrauben am Schuh, da dieser aus mehreren Einzelteilen besteht (Schale, Frontschild, Gaiter), daher sollte man die Schrauben regelmäßig überprüfen. Das Frontschild gibt es in verschiedenen Farben.
Insgesamt ein schicker, anpassungsfähiger Schuh mit einem guten Sohlenprofil.

8 Kommentare zu „Floating Boot 2019 Hufschuh-Vorstellung“

  1. Jonathan Bickelhaupt

    Hallo!
    Mein Pferd hat dieselben Schuhe, und genau dort, wo das Frontschild endet, und links und rechts die Schrauben sitzen, scheuert es….die Schuhe sitzen sonst gut, aber das scheuern gefällt mir nicht. Haben Sie einen Rat?

    1. Hallo 🙂
      Welcher Schutz für das Frontschild ist denn verbaut? Standardmäßig ist das EVA-Polster dran, man kann dieses aber auch gegen ein Neopren-Polster tauschen, welches weicher ist. Evtl. ist das eine Lösung?
      Liebe Grüße, Anna

  2. Hallo, ich frage mich, wie eng die Gaiter sein müssen um den Schuh nicht zu verlieren, aber auch nicht einzuschnüren. Da habe ich noch keine Antwort frauf gefunden.
    LG

    1. Hallo,
      Etwas Zug sollte schon auf dem Gaiter sein, aber zu eng sollte er natürlich auch nicht sein. Die richtige Einstellung zu finden geht nur vor Ort am Huf. Evtl. muss man das einfach ausprobieren. Das ist auch von Huf zu Huf und Pferd zu Pferd unterschiedlich.
      Kann man leider so aus der Ferne schlecht beurteilen und erklären. Evtl. kann ich mal ein Beispiel-Video machen. 🙂
      Liebe Grüße, Anna

    1. Hallo,
      das ist schwierig so zu beschreiben, könnte man vor Ort am Huf besser erklären. Im Prinzip nicht zu locker, nicht zu fest. Es sollte schon Zug auf dem Gaiter sein und er sollte seitlich anliegen. Die Einstellung variiert aber auch von Pferd zu Pferd bzw. von Huf zu Huf, daher kann man das Pauschal auch nicht sagen.
      Liebe Grüße, Anna

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.